Tankstellen Preise – Wo tankt man am günstigsten?

Tankstellen Preise – Wo tankt man am günstigsten?

Tankstellen Preise ändern sich ständig. Allein an ein und derselben Tankstelle gibt es im Schnitt Preisunterschiede von ca. 10 Cent/Liter am Tag, innerhalb einer Stadt sind es sogar 20 cent/Liter. Hier als Autofahrer den Überblick zu behalten und tatsächlich immer die günstigste Tankstelle zu finden, ist ohne zusätzliche Helfer unmöglich. Mit der Tankschwein App können Autofahrer sich nun Unterstützung aufs Smartphone holen. Mit der App vergleichst Du die Tankstellen Preise in der Umgebung oder auf Deiner Route und tankst nie wieder zu teuer.

Viele Autofahrer kennen das, man will auf dem Weg nach Hause noch einmal schnell bei der nächsten Tankstelle volltanken, doch der Preis an genau dieser Tankstelle unterscheidet sich von denen an anderen Tankstellen, an denen man einige Kilometer zuvor noch vorbeigefahren ist. Doch wie kommt es dazu, dass sich die Kraftstoffpreise bei den verschiedenen Tankstellen häufig so stark voneinander unterscheiden? Und welche Tankstelle hat die niedrigsten Preise?

Welche Faktoren beeinflussen den Benzinpreis?

Dass Benzinpreise stark variieren ist natürlich kein Geheimnis. Doch woran liegt das? Die Entwicklung der Benzinpreise hängt von verschiedenen Faktoren ab. Das sind zum einen der Rohölpreis und die Fördermenge aber auch der Kurs der Dollars, die weltweite Nachfrage und ökonomische und politische Entwicklungen. Hinzu kommt selbstverständlich der Produktpreis, der von den Mineralölgesellschaften festgelegt wird. Je nachdem ob der Preis pro Barrel Rohöl steigt oder sinkt, variiert auch der Preis an den Tankstellen in Deutschland.

Statistik: Prozentuale Zusammensetzung des Verbraucherpreises für Dieselkraftstoff in Deutschland im August 2020 | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Markentankstellen vs. Freie Tankstellen

Doch warum sind die Tankstellenpreise dann unterschiedlich? Wichtig zu beachten ist, dass es in Deutschland verschiedene Tankstellen gibt. Grundsätzlich kann man zwischen Markentankstellen und sogenannten freien Tankstellen unterscheiden. Hinter Markentankstellen stehen in der Regel große Ölkonzerne wie BP, Total oder Shell. Allerdings läuft die Tankstelle nicht zwangsläufig unter dem gleichen Namen. Die Deutschen Tankstellen von BP kenne wir zum Beispiel unter dem Namen Aral. Zu den Markentankstellen zählen in Deutschland neben Shell, Aral und Total auch Jet und Esso.

Freie Tankstellen hingegen werden selbstständig betrieben, sprich hinter ihnen stehen keine großen Ölkonzerne oder andere größere Unternehmen. Bei den freien Tankstellen kauft der Betreiber selbst die Kraftstoffe ein und vertreibt diese direkt an den Kunden. Die Kraftstoffqualität ist jedoch nicht geringer als die der Markentankstellen. Denn es gibt gesetzliche Vorgaben, an denen sich die Qualität der Kraftstoffe orientieren muss.

Welche Tankstellen sind am günstigsten

Doch bei welchen Tankstellen ist der Sprit nun am günstigsten? Diese Frage lässt sich leider nicht ganz eindeutig beantworten. Fakt ist jedoch, dass freie Tankstellen in der Regel weniger Ausgaben haben, da Zwischenhändler entfallen. Auch geben freie Tankstellen oft weniger Geld für kostspielige Werbung aus und bieten weniger Service Leistungen an. Zudem sind die Tankstellen unabhängig und daher nicht so sehr an Preisvorgaben gebunden wie die Markentankstellen. Aus diesem Grund kann man beim Tanken häufig etwas Geld sparen, wenn man bei einer freien Tankstellen tanken geht. Dennoch kommt es häufig auf den Standort der Tankstelle an, denn in der Regel ist es dort günstiger, wo der Wettbewerb am höchsten ist. In der Stadt, in der verschiedene Tankstellen in Konkurrenz zueinander stehen sind die Spritpreise in der Regel niedriger, da die Tankstellen teilweise versuchen sich gegenseitig zu unterbieten. Auf dem Land, wo nur wenige Tankstellen zu Auswahl stehen liegen die Preise etwas höher. Vor allem freie Tankstellen kurbeln den Wettbewerb in der unmittelbaren Umgebung an.

Es lässt sich zwar nicht klar sagen, bei welcher Tankstelle die Preise am günstigsten sind, auch wenn die freien Tankstellen hier oft die Nase vorn haben, die Antwort auf die Frage nach den teuersten Tankstellen ist hingegen einfacher. Hier liegen Shell und Aral ganz weit vorne, was die Hersteller unter anderem auch mit einer besseren Qualität begründen. Zum Beispiel bieten diese Tankstellen Kraftstoffe mit Additiven an, die für eine bessere Motorleistung und einen geringeren Kraftstoffverbrauch sorgen sollen. Auch ist der Service bei Markentankstellen oft ein ganz anderer. So haben diese in der Regel rund um die Uhr geöffnet, es gibt nicht selten eine Waschanlage und normalerweise auch einen kleinen Shop. Bei Aral Tankstellen ist mittlerweile auch häufig ein kleiner Rewe-to-Go Supermarkt integriert und an einigen Shell Tankstellen können Pakete von Amazon abgeben werden. Zusatzdienste wie diese lassen sich bei freien Tankstellen nicht so häufig finden, was auch einer der Gründe ist weshalb viele Autofahrer trotz höherer Preise bei Markentankstellen tanken gehen

Tankstellen Vergleich

Es lohnt sich also in jedem Fall Tankstellenpreise zu vergleichen, bevor man zur nächstbeliebigen Tankstelle fährt. Für einen solchen Tankstellen Preisvergleich eignet sich unsere Tankschwein App. So kann jeder schnell und einfach sehen, welche Preise Tankstellen in der Nähe gerade anbieten und die Tankstelle mit den günstigsten Preisen auswählen. Denn die Preise variieren nicht nur von Tankstelle zu Tankstelle, sondern unterliegen auch Schwankungen im Tagesverlauf. Tipps wie man beim Tanken Geld sparen kann, findest Du auch auf unserer Unterseite zum Thema günstig tanken.

Habe die Tankstellen Preise immer im Blick. Immer die aktuellsten Preise im Vergleich mit der kostenlosen Tankschwein App.