Günstig Tanken leicht gemacht: Mit der Tankschwein App

Günstig Tanken leicht gemacht: Mit der Tankschwein App

Die meisten Autofahrer tanken dann, wenn der Sprit leer ist. Wer diese Gewohnheit ablegt und einige Tipps und Tricks beachtet, kann an der Zapfsäule ordentlich geld sparen. Wer wirklich günstig tanken möchte, sollte zudem die Preise der Tankstellen vergleiche, dass geht unterwegs am schnellsten mit der Tankschwein App. Vergleiche mit der App Spritpreise unterwegs im Umkreis oder auf Deiner Route und tanke ab sofort immer günstig.

Neben der Versicherung, Anschaffungskosten und gelegentlichen Reparatur- und Pflegekosten ist das Tanken ein weiterer finanzieller Aufwand, der vielen Autofahrern ein Dorn im Auge ist. Eine Untersuchung des Statistischen Bundesamtes ergab, dass ein Privathaushalt im Jahr 2018 monatlich im Durchschnitt 97€ für Kraftstoff ausgegeben hat. Das sind auf das Jahr umgerechnet 1.744€ pro Haushalt. Kein Wunder ist es da, dass sich viele Autofahrer fragen: wie kann ich günstig tanken? Dieser Frage wollen wir auf den Grund gehen und dir einige Tipps geben, mit denen auch du in Zukunft günstiger tanken kannst.

Wann kann man am günstigen tanken?

Dass der Benzinpreis ständigen Schwankungen unterliegen ist den meisten Autofahrern bewusst. Doch nicht alle wissen, dass die Preise auch im Verlaufe des Tages variieren. Durchschnittlich schwanken die Preise pro Tag um 10 Cent pro Liter. Gelegentlich gibt es auch extremere Schwankungen von bis zu 30 Cent pro Tag! Doch wann ist es am günstigsten zu tanken?

Als erstes sollten Autofahrer auf die Uhrzeit achten. Denn Studien des ADAC und des RWI ergaben, dass sich die Tageszeit auf den Spritpreis auswirkt. Besonders billig tanken kann man in den Abendstunden zwischen 18 und 20 Uhr. Zu diesem Zeitpunkt sind die Literpreise in der Regel bei allen Tankstellen am niedrigsten. Danach gehen die Preise wieder in die Höhe. Besonders zwischen 22 und 5 Uhr morgens sind die Preise deutlich erhöht. Wer billig tanken will, sollte also vermeiden nachts zu tanken.

Doch auch morgens zwischen 6 und 8 Uhr sollten man einen Besuche auf der Tankstelle meiden. Zu dieser Tageszeit sind die Preise am höchsten. Dies ergab ebenfalls die Studie des ADAC. Knapp 4,5 Cent mehr zahlt man pro Liter im Vergleich zum Tagesmittel und ganze 7,5 Cent mehr als am Abend. Auf die Tankfüllung gerechnet sind das mehrere Euro, die beim Tanken gespart werden können. Die hohen Preise liegen nicht zuletzt auch am Berufsverkehr. Denn zu dieser Zeit sind besonders viele Autos unterwegs und die Nachfrage entsprechend hoch. Die Tankstellen reagieren darauf mit erhöhten Preisen. Nach 8 Uhr sinken die Preise zwar wieder, dennoch sollte man auch im weiteren Tagesverlauf genau prüfen, wann es günstig ist zu tanken. Die Preisschwankungen sind übrigens völlig normal und entstehen durch den Wettbewerb der verschiedenen Anbieter.

Statistik: Ausgaben eines Privathaushaltes für Kraftstoff in Deutschland in den Jahren 1996 bis 2018 (in Euro pro Monat) | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

An welchen Wochentagen kann man besonders günstig tanken?

Lange hielt sich bei Autofahrern die Annahme, dass das Tanken unter der Woche deutlich günstiger ist als am Wochenende und dass auch zu Feiertagen die Preise deutlich angehoben werden. Tatsächlich sind die Preise für das Benzin an Sonn- und Feiertagen wenn dann nur geringfügig höher. Laut dem Bundeskartellamt gab es 2017 zum Beispiel weder zu Ostern noch zu Pfingsten signifikante Preisanstiege, obwohl hier viele Leute mit dem Auto verreisen und daher die Nachfrage höher ist als üblich. Den Unterschied machen als nicht die Wochentage, sonder vielmehr die Uhrzeiten. Wenn Du günstig tanken möchtest solltest Du also am besten im Zeitraum zwischen 18 und 20 Uhr, unabhängig vom Wochentag, zur Tankstelle fahren.

Wo kann man am günstigsten Tanken?

Gerade wer weitere Strecken mit dem Auto zurücklegt der stellt sich häufig die Frage: "Wo tanke ich am günstigsten?". In der Heimat kennt man die Tankstellen in der Nähe zumeist sehr gut und kann sie auch preislich einordnen. Für den Weg in den Urlaub ein Tipp den Vielfahrer sicherlich kennen: Vermeide das Tanken auf der Autobahn, da die Kraftstoffpreise hier in der Regel deutlich teurer sind, als in der Stadt oder auf dem Land. Wer also eine weitere Strecke plant der sollte am besten noch im Heimatort tanken und nach Möglichkeit erst wieder am Zielort.

Im Nachbarland billig tanken

Auch in den Nachbarländern stößt man häufiger auf günstigere Preise. Allerdings ist dies je nach Land und Kraftstoff unterschiedlich. Der Diesel zum Beispiel ist in Polen und Tschechien nur geringfügig günstiger als in Deutschland. Ein Umweg lohnt sich hier kaum. Benzin hingegen kann man häufig günstiger tanken im Ausland. Das gilt zum Beispiel auch für Österreich und Luxemburg. Hier kann man in der Regel mehrere Cent pro Liter sparen.

Grundsätzlich sollte man aber dennoch keine zu langen Strecken fahren, denn die paar Euro, die man sparen kann, zahlt man für weite Umwege schnell wieder drauf. Lohnen tut sich das Tanken im Nachbarland vor allem für Leute, die im Grenzgebiet wohnen. Und wenn man ohnehin vor hat Urlaub im Nachbarland zu machen oder durch es hindurch fährt, könnte man abwägen, ob der Tank noch bis zur Grenze reicht und man somit vermeiden kann in Deutschland zu tanken.

Übrigens muss günstiges Tanken im Ausland in der Heimat nicht versteuert werden, so lange sich der migebrachte Kraftstoff im Tank des eigenen Fahrzeugs befindet. Darüber hinaus darf auch ein handelsüblicher Reservekanister steuerfrei mit bis zu 20 Litern befüllt werden. Größere Mengen müssen beim zuständigen Hauptzollamt angemeldet und versteuert werden.

Günstig tanken in der Nähe

Doch natürlich schwanken die Preise auch innerhalb von Deutschland je nach Anbieter. Einige Tankstellen wie Aral und Shell sind zum Beispiel besonders teuer. Mehr Infos zu den Benzinpreisen der verschiedenen Tankstellen findest du auf unserer Seite zu den Tankstellen Preisen.

Wer herausfinden will, wo er in der Nähe am günstigsten tanken kann, der nutzt am besten unsere Tankschwein App. Seit dem 1. September 2013 müssen alle Kraftstoffanbieter ihre Preisgestaltung öffentlich machen. So ist es Verbrauchern möglich einzusehen, in welchem Umfang und zu welcher Zeit sich die Kraftstoffpreise an den Tankstellen erhöhen oder senken. Unsere Tankschwein App stellt dir diese Informationen übersichtlich zur Verfügung und macht es Dir leicht, immer die günstigste Tankstelle in der Nähe zu finden.

Tipps und Tricks zum Tanken im Überblick

Du siehst, tanken muss nicht teuer sein. Die wichtigsten Punkte haben wir hier nochmal übersichtlich für Dich aufgelistet.

  • Vermeidet die Morgenstunden und geht am besten zwischen 18 und 20 Uhr tanken
  • Vermeidet es auf Autobahnen zu tanken
  • Wer nah an der Grenze wohnt kann auch im Nachbarland tanken (Eigener Tank + max. 20 Liter Reservekanister)
  • Unsere Tankschwein App zeigt dir wo du in der Nähe am günstig tanken kannst

Wenn du dich an diese Tipps hältst, kannst du im Jahr einiges an Geld sparen.

Mit der Tankschwein App ist günstig tanken ist in Zukunft kein Problem mehr für Dich. Finde die günstigsten Tankstellen in deiner Nähe oder auf der Route.